Leitbild

»… Geisteskostbarkeiten, und solche sind, auch in unserem Land, das Seltenste.«Thomas Bernhard, Korrektur

Der Name des Verlags verdankt sich dem 1975 erschienenen Roman „Korrektur“ von Thomas Bernhard. Der Name und dessen Ursprung bestimmen das Programm:

  • Die Publikationen des Korrektur Verlags stehen in (enger oder weiter) Beziehung zu Leben und Werk von Thomas Bernhard. Sie rücken das persönliche, literarische und künstlerische Umfeld Thomas Bernhards in neue Perspektiven.
  • Die Publikationen des Korrektur Verlags wenden sich an alle, denen die Entdeckung unbekannter, übersehener oder vergessener Werke der Literatur und Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts wichtig ist.
  • Die Publikationen des Korrektur Verlags vermessen die Landschaft der deutschsprachigen Literatur neu, mit dem Schwerpunkt auf in Österreich entstandenen Werken.
  • Die Publikationen des Korrektur Verlags sind Originalausgaben sowie Nachdrucke in Form von Werkausgaben, Monographien, Sammelbänden, Text- und Briefeditionen sowie Zeitschriften.
  • Die Publikationen des Korrektur Verlags zeichnen sich aus durch den höchsten Stand der Buchkunst; seine elektronischen Publikationen entsprechen dem elektronischen »state of the art«.